TuS Engter beim M├╝nsterland GIRO 2017

15 Radsportler vom TuS Engter sind der Einladung von J├Ârg Renzenbrink gefolgt, um am 3. Oktober beim M├╝nsterland GIRO im ┼áKODA VELOTEAM zu starten. Zwei 5er Teams stellte die Radsportabteilung (Wadenkneifer 1 + 2) und ein 5er Team die Triathlonabteilung (Wadenkneifer3).

Los ging es bereits am Montag dem 02. Oktober, indem die Rennr├Ąder verladen wurden. Am Abend hatte ┼áKODA zu einem Bankett in M├╝nster eingeladen, wo das Trikot f├╝r den M├╝nsterland GIRO jedem Starter ├╝bergeben wurde.

Dienstag 03. Oktober machen wir uns bereits um 7:00 Uhr auf den Weg Richtung M├╝nster. Im ┼áKODA VIP Bereich auf dem Schlossplatz konnten wir uns mit Getr├Ąnken und Speisen auf den Start vorbereiten.

Gegen 9:20 Uhr ging es Richtung Startbereich. Wir durften mit unseren drei Teams im Startblock B starten.

Video aus dem Startblock:

Video der Veranstaltung:

Busse Um 9:45 Uhr wurden wir zusammen mit rund 1.400 anderen Startern auf die 125 km Strecke geschickt. Das Ziel erreichten Hubert, Christian, Sven und Dirk bereits nach 3:03 Stunden, was einen Schnitt von 40,9 km/h macht. Die anderen TuS Radsportler waren nach 3:14 Stunden mit einem Schnitt von 38,5 km/h zusammen im Ziel. Folgende Gesamtzeiten haben die drei Wadenkneiferteams erzielt: Wadenkneifer 1: 15:39:26 h; Wadenkneifer 2: 16:27:29 h und Wadenkneifer 3: 16:17:07 h. Nach der Tour konnten wir uns im ┼áKODA VIP Bereich wieder erholen, st├Ąrken und austauschen. Gegen Nachmittag wurde dann die Heimreise angetreten.

Vielen Dank an ┼áKODA und ein ganz gro├čes Dankesch├Ân an das Autohaus Renzenbrink f├╝r deren Engagement. Neben dem Startplatz hat das Autohaus Renzenbrink auch den Transfer an beiden Tagen nach M├╝nster organisiert. Danke auch den Bartsch-Pumpen aus Wallenhorst, die ein Fahrzeug f├╝r den Transport der Rennr├Ąder zur Verf├╝gung gestellt haben sowie an unseren Sportkameraden Egon Wallenhorst, der vor Ort Fotos geschossen hatte.

Da es allen Radsportlern sehr gut gefallen hatte und J├Ârg Renzenbrink bereits eine Fortf├╝hrung im ┼áKODA VELOTEAM signalisiert hat, spricht nichts gegen ein Start 2018 in K├Âln, Berlin, Hamburg oder vielleicht wieder in M├╝nster.

Kette rechts!!!