TuS Engter ehrt langjährige Radsportmitglieder

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 06.05.2022 in der Gaststätte Rothert wurden zahlreiche Radsportler geehrt.

10 Jahre Bernhard Linkemeyer, 40 Jahre Gerhard Bonowski und 30 Jahre Volker vor den Tharen

In Abwesenheiten wurden geehrt:

10 Jahre

Heiko Bettenbrock

Florian Schmidt

Hubert Stricker

Egon Wallenhorst

20 Jahre

Oliver Schawe

30 Jahre

Stefan Hübner

Dieter Lechner

TuS-Abteilung neu aufgestellt

TuS-Abteilung neu aufgestellt

Kinderkrebsstiftung erhält Spende von Radsportlern aus Engter

Von Matthias Benz – Bramscher Nachrichten

Die Radsportabteilung vom TuS Engter hat im Jahr 2021 fleißig in die Pedale getreten. Für jeden geradelten Kilometer spendeten die Sportler einen Cent an die Kinderkrebsstiftung. Nun konnten 1230 Euro an Burkhard Hein übergeben werden, der sich seit Jahren für die Stiftung engagiert. Außerdem stellt sich die TuS-Abteilung personell neu auf.
Schon im letzten Sommer hatte Burkhard Hein die Engteraner besucht. Der Ostercappelner, der sich seit 2017 mit verschiedenen Aktionen für die Kinderkrebsstiftung engagiert, traf hier auf weitere Hobbysportler, die bei der Aktion „Kilometer für Kinder“ einsteigen wollten.Nun stand das Jahresergebnis fest: 1230 Euro konnten die TuS-Radler übergeben. 

Schon über 400.000 Euro gesammelt

Hein bedankte sich herzlich für die Spende und konnte mitteilen, dass sich das Projekt weit über die Grenzen der Region Osnabrück hinaus großer Beliebtheit erfreut. Seit dem Start im Jahr 2017 seien so bereits 420.000 Euro zusammengekommen und mit hoher Wahrscheinlichkeit werde in diesem Jahr die halbe Million geknackt. 

Die TuS-Radsportler, die im letzten Jahr bereits ein eigenes Trikot mit dem Logo der Kinderkrebsstiftung präsentiert hatten, nahmen im Sommer auch an einer großen Aktion im Venner Moor Teil. Dort drehte Burkhard Hein 24 Stunden lang mit etlichen Mitstreitern seine Runden und wurde dabei auch von Engteranern begleitet. Am Ende kamen für die Kinderkrebsstiftung, das Trauerland Belm sowie die Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz stolze 11.000 Euro zusammen.

Doppelspitze übernimmt Abteilungsleitung

Nach der Spendenübergabe traf sich die TuS-Abteilung auch zu einer Mitgliederversammlung. Der bisherige Abteilungsleiter Rolf Kolthoff kann aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nicht weiterführen. Die versammelten Radsportler bedankten sich für seinen langjährigen Einsatz. 

Ab sofort wird die Abteilung von einer Doppelspitze aus Florian Lammers und Frank Möller geleitet. Stellvertretender Leiter bleibt Torsten Probst und das Meldewesen wird von Dirk Beckendorff verantwortet. Außerdem konnte ein neues Vereinsoutfit präsentiert werden und die Abteilung blickt bereits auf die vielen Veranstaltungen in diesem Jahr voraus.

🌳 Linde der Radsportabteilung gepflanzt

🌳 Linde der Radsportabteilung gepflanzt

Ehrenamtliche bei Pflanzaktion im Einsatz

TuS Engter setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Von Holger Schulze – Bramscher Nachrichten

Viele Hände, schnelles Ende, unter diesem Motto machten sich jetzt zahlreiche freiwillige Helfer daran, die Grundstücksgrenze hinter den Fußballplätzen des TuS Engter neu zu begrünen.

Die alten Tannen, die sonst die Grundstücksgrenze in Richtung Süd-Osten säumten, waren in die Jahre gekommen und schon vor der Pflanzaktion abgeholzt worden. Die Idee, stattdessen das Sportgelände mit einem neuen Zaun zu begrenzen, war aus Kostengründen nicht weiter verfolgt worden. Gewählt wurde vielmehr eine Renaturierung mit einem ökologischen Konzept.

Nach einer Beratung durch die Revierförsterin Helga Scholz entschieden sich die TuSler für einen Wall, bepflanzt mit zehn größeren Bäume und rund 150 Sträucher. Die alten Stumpen der gefällten Tannen blieben erhalten, da sie ökologisch sehr wertvoll für die Brut von heimischen Vogelarten sind. 

Viele Baumpaten spendeten

Von Hartmut Lüttschwager aus dem TuS-Vorstand wurde das Projekt federführend vorangetrieben. Die Stadt Bramsche steuerte unter anderem den für die Neuanpflanzung erforderlichen Mutterboden bei. Die Jugendfußballer, die Radsportler und die Nordic-Walking-Abteilung des TuS Engter, die Ortsräte Schleptrup und Engter, das Freiwilligen Forum sowie die Privatpersonen Heinz Marek, Detlef Schubert, Ralf Korswird und Familie Thiesing übernahmen mit einer jeweils beträchtlichen Spende die Patenschaft für einen Baum.

„Der TuS wird ökologisch und hat die Zeichen des Klimawandels erkannt“, wusste Engters Ortsbürgermeister Ralf Seeleib das ehrenamtliche Engagement zu würdigen. „Es ist sehr zu begrüßen, dass so viele Freiwillig solche Klimaprojekte unterstützen und mithelfen, sie in die Tat umzusetzen. Schön wäre es auch, wenn wir noch weitere Grundstücke für derartige Klimaschutzprojekte zur Verfügung gestellt bekommen würden“.

Radsportkammeraden Berthold und Sven im Einsatz 💪 Danke👍
Viele Hände, schnelles Ende lautete das Motto beim Arbeitseinsatz. FOTO: HOLGER SCHULZE