Teilnehmerrekord trotz Nieselregens

Am 06. Januar ließen sich 151 Radsportler nicht abschrecken trotz nasskalten Wetters zum Finallauf des 19. OLB Weser-Ems-Cup nach Engter anzureisen. Zum dritten mal in Folge waren die Radsportler des TuS Engter Ausrichter des Abschlussrennens dieser Winter Cyclocross Serie.

Der von Hermann und Florian ausgesteckte Kurs wurde zum Vorjahr um 200m verlängert und hat mit insgesamt 1,8km Länge noch mal an Attraktivität gewonnen.

Nicht nur die Anzahl der Teilnehmer war erfreulich, sondern auch die Qualität des Fahrerfeldes versprach spannende Rennen, um die Podestplätze in den insgesamt 17 Rennklassen.

In dem MTB Rennen konnte Hermann seinen Heimvorteil nutzen und den 1. Platz in der Klasse 40+ erzielen.

MTB Rennen

In der Gesamtwertung aller 10 Wertungsläufe erzielte Florian den 4. Platz und Dominique den 6. Platz in der Elite Klasse. Wir gratulieren zu dieser starken Leistung im Kreise der besten Lizenzsfahrer aus dem gesamten, norddeutschen Raum!

Vielen Dank allen Helfern, Teilnehmern und Radsportfans für eine gelungene Veranstaltung.

Impressionen aus den Rennen:

 

3. Platz Landesverbandsmeisterschaft Cross

Im Rahmen des 8. Laufs des 19. OLB Weser-Ems-Cup`s in Osnabrück wurden die Landesverbandmeisterschaften ausgetragen. In der Klasse der Elite Fahrer hat Florian mit einem starken Rennen den 3. Platz belegt und unsere Vereinsfarben auf dem Siegerpodest präsentiert.

25.11.2018 LVM in Osnabrück

Auch in der Gesamtwertung mischen unsere beiden Protagonisten im Feld der Elite Fahrer sehr gut mit.

Nach dem 8. Lauf ist Florian mit 259 Punkten auf dem 2. Platz, dicht gefolgt von Dominique, der in seiner ersten Cross Saison mit 254 Punkten auf dem 3. Platz der Elite Fahrer liegt.

Nun heißt es für die letzten 3 Rennen in
Rheine am 02.12.2018,
Preuß.-Oldendorf am 09.12.2018,
und dem Finale am 06.01.2019 in Engter die Daumen zu drücken! Denn zum 4. Platz sind es nur 4 Punkte unterschied, was ein spannendes Finale verheißt.

Gesamtwertung 19. OLB Weser-Ems-Cup nach dem 8. Lauf

Engteraner „Wadenkneifer“ am 28. Juli 2018 – Radtourenklassiker zum 40. Mal

Beim „40. Engteraner Wadenkneifer“, der am Samstag, 28. Juli, am Clubhaus des TuS Engter in Engter-Schleptrup gestartet wird, bildet die Hügellandschaft des Wiehengebirges zwischen Bramsche und Preußisch-Oldendorf das Terrain für die erwarteten 200-300 Radsportler. Mit gut 1500 Höhenmetern, die auf der „Königsetappe“ über 150 km Länge zusammenkommen, ist der Wadenkneifer so „bissig“ wie von vielen Rennradlern gewünscht. Um auch die nicht so austrainierten Radsportler oder Einsteiger zu ihrem Recht kommen zu lassen, sind die kürzeren Strecken über 45 km, 75 km und 110 km nicht so anspruchsvoll.

Nach den ersten eher flachen 40 – 50 km geht es für die Langstreckenfahrer zwischen 60 – 120km schon ganz schön zur Sache und kurz vor dem Ziel gilt es für die Sportler auf den drei längeren Strecken auch noch, die Engteraner „Alpe de Huez“ (den Vorwalder Aussichtsberg) zu erklimmen.

Hinweis für Neueinsteiger: Dieses auf ausgeschilderten Routen im normalen Straßenverkehr durchgeführte sportliche Radtourenfahren ist kein Radrennen, aber trotz fehlender Zeitnahme oder Rangliste steht die sportliche Leistung im Vordergrund. Ein Fahrradhelm sollte zur eigenen Sicherheit getragen werden.

Starten können die Teilnehmer am 28. Juli zwischen 9 und 10 Uhr am Clubhaus in Engter-Schleptrup, Kontrollschluß ist um 15.00 Uhr. Bei der Anmeldung vor Ort ab 8.00 Uhr ist ein Startgeld zu entrichten, wofür es unterwegs an vier Kontrollstellen auch Verpflegung gibt.

Im Clubhaus am Start/Ziel wird dies durch Imbiss- und Getränkeverkauf sowie einem reichhaltigen Kuchenbuffet ergänzt.

Ein Fahrradreparaturservice auf Abruf und der laufende Einsatz von „Besenwagen“ auf den Strecken werden hoffentlich für einen reibungslosen Ablauf sorgen.
Nähere Auskunft erteilen Dirk Beckendorff, Tel. 0172 5308637 und Rolf Kolthoff, Tel. 0173 5242842