Radsportler mit Bramscher Rose geehrt

Im Rahmen der 90 Jahr Feier des SV Hesepe/Sögeln wurde am 12.08.2017 die Verleihung der Bramscher Rose durchgeführt. Die Radsportabteilung war durch die erfolgreiche Saison 2016 in allen drei Kategorien Einzel Männer, Einzel Frauen und Mannschaft nominiert.
Diese Leistungen wurden im Rahmen eine Abstimmung mit über 7000 abgegebenen Stimmen mit zwei 2. Plätze in der Einzel- und dem 5. Platz der Mannschaftswertung entsprechend gewürdigt.
Gratulation an Insa Gruben und Wilfried bei der Sandwisch für die Verleihung der Bramscher Rose in Silber als Sportlerin/Sportler des Jahres 2016.
In der Mannschaftswertung wurden Kurt Brackmann, Egon Knochenwefel, Matthias Fröhle und Dirk Beckendorff für den 5. Platz geehrt.

Mit der Bramscher Rose ausgezeichnet wurden Wilfried bei der Sandwisch, Kurt Brackmann, Egon Knochenwefel, Insa Gruben, Matthias Fröhle und Dirk Beckendorff v.l.n.r

24 h MTB Rennen am Alfsee

Am Samstag den, 10. Juni 2017 um 14:00 Uhr viel der Startschuss zur siebten Austragung des  24 h MTB Rennen am Alfsee.

Nachdem das Fahrerlager eingerichtet war ging das 6-er Team des TuS Engter bestens vorbereitet, hoch motiviert und mit viel Spaß in das Rennen.

 

 

Bei schönstem Wetter und Top Bedingungen wurde Runde für Runde auf der 12 km langen Strecke um den Alfsee abgespult.

 

 

 


Sonntag 11. Juni 2017 14:00 Uhr und 44 Runden später.
4. Platz  TuS Engter 6-er Team
Die Fahrer super zufrieden, nach langen Kopf an Kopf Rennen konnte kurz vor Rennschluss das Team vom TuS Bramsche noch abgefangen werden.

Vereinsausfahrt Wilhelmshaven

Bei besten Wetter haben 14 Radsportler die Vereinsausfahrt nach Wilhelmshaven genossen.

Übernachtung „Arcona“ Wilhelmshaven

Die erste Etappe führte von Engter über die Thülsfelder Talsperre nach Bad Zwischenahn, wo wir den Abend mit einem üppigen Barbeque abschlossen. Die zweite Etappe ging dann nach Wilhelmshaven zum Hotelschiff Arcona.

Im Marinemuseum hatten wir ein Führung auf der „Mölders“ einem ehemaligen Schiff der Marine mit 134 Meter Länge, 4200 t Verdrängung, 334 Mann Besatzung, 35 Knoten Höchstgeschwindigkeit. Dies sind die beeindruckenden technischen Daten von Deutschlands größtem Museumskriegsschiff, auf dem es vieles zum Alltag und Auftrag der Marine zu entdecken gibt.

Auf der dritten Etappe ging es zurück nach Engter, natürlich mit einem kleinen Umweg über Jever um zu schauen ob mit der Brauerei noch alles in Ordnung ist.

Als Veranstalungsabschluss haben wir den Abend mit einem üppigen Spargelessen im Clubhaus abgeschlossen.

Vielen Dank an unseren Organisator „Rolf“ und allen Teilnehmern für die gute Stimmung.

Einige Impressionen!

Video 1: INNO_20140914_035614

Video 2: INNO_20140915_004225